Impressionen

Impressionen aus dem Schulleben

Einige Beispiel aus dem bunten Miteinander der EKS:

Klassenfahrt – alle fahren mit!

Die Nachtwanderung
Die Mädchen haben Luftballons mit Wasser gefüllt und auf die Jungs geworfen.
Wasserbälle haben mich getroffen.
Das hat „Patsch!“ gemacht.
Das war lustig.

Mandy, Kl.6
((img Zeichnung der Schülerin))

Sponsored Walk für Nicaragua

SchülerInnen nach dem Lauf

Die ganze Schule ist auf den Beinen! Diesmal haben wir uns nicht vom Wetter abschrecken lassen und den „Sponsored walk“ veranstaltet, der eigentlich schon für den Juni vorgesehen war. Alle haben ihr bestes gegeben, Runde um Runde, Kilometer um Kilometer – der Erlös geht an unsere Partnerschule Salinas Grandes in León, Nicaragua.

Food&Fun Kurs

Mit der Einrichtung des WP-Kurses food&fun soll die verantwortliche und konsequente Beteiligung von SchülerInnen am schulischen Verpflegungsangebot implementiert werden. Diese Beteiligung fördert z.B. die Akzeptanz von ökologischen Produkten im Schulkiosk und ist ein Beitrag zur nachhaltigen Ernährungs- und Verbraucherbildung in der Schule.

Die SchülerInnen sollen darin bestärkt werden, an der Erhaltung ihrer Gesundheit und der ihrer Mitmenschen aktiv mitzuwirken. Sie werden befähigt als Verbraucher bewusst Entscheidungen zu treffen. Gesundheitsförderung stärkt ein positives Selbstbild der Handlungsfähigkeit und ein Gefühl der Zuversicht. Durch die Arbeit in einem integrativen Kurs, in dem behinderte und nichtbehinderte SchülerInnen gemeinsam unterrichtet werden, sollen sie die Bereitschaft entwickeln, Krankheiten und Beeinträchtigungen als Teil des menschlichen Lebens zu akzeptieren und lernen, Ausgrenzungen entgegenzuwirken.

Meinungen der Schülerinnen und Schüler:
Wir sind ein besonderer Kurs, weil…

…wir leidenschaftlich kochen…
…mit viel Mühe und Sorgfalt, z.B. durch ästhetisches Anrichten.
…wir viel Wert auf Hygiene legen und alle ein Hygienezertifikat haben.
…wir im Schulkiosk verkaufen, um dem Schulrestaurant neue Möglichkeiten zu zeigen.
…wir anderen MitschülerInnen zeigen, dass „gesundes“ Essen gut schmeckt.
…wir unsere MitschülerInnen etwas Neues entdecken lassen, z.B. Lebensmittel, die sie noch nicht kannten, wie Dinkel, Kamut, Sprossen oder Ingwer und andere Gewürze und Kräuter.
…mit externen Fachleuten zusammenarbeiten, z.B. dem Ökomarkt e.V.
…wir uns damit beschäftigen, …
…woher die Lebensmittel kommen, z.B. bei einer Supermarkterkundung bzgl. der Herkunftsländer.
…wie unsere Lebensmittel hergestellt werden, z.B. ökologischer Anbau, fair trade: Teilnahme bei hamburg mal fair, Bauernhof- und Bäckereibesichtigung.
…wie man sich lecker und bewusst ernähren kann, z.B. verwenden wir verschiedene Süßungsmittel wie Honig, Rohrohrzucker oder Agavendicksaft.
…wie Klimaschutz und Ernährung zusammenhängen, z.B. verarbeiten wir am liebsten regionale Obst- und Gemüsesorten passend zur Jahreszeit.
((img Schüler kocht))

STEP – das Tanzprojekt

Schülerinnen tanzen

In enger Zusammenarbeit mit den TutorInnen entwickeln die Choreografen mit den Schülerinnen und Schülern individuelle Choreografien. Neben dem Tanztraining erleben die Klassen bei Exkursionen zu Proben oder Aufführungen Hamburgs Tanz- und Theaterlandschaft hautnah. Ein weiteres wesentliches Element des Tanzprojektes sind die öffentlichen Aufführungen der tanzenden Klassen: Neben Präsentationen in der Schule und im Stadtteil findet am Ende des Schuljahres eine zentrale Aufführung mit allen »Step-by-Step«-Klassen auf der großen Bühne im Ernst Deutsch Theater statt.