Kunst + Geschichte

Die Macht der Bilder

Wechselbeziehung und Vernetzung von Geschichte und Kunst: Nicht nur jede Politik bedient sich einer gezielten Ästhetik und moderner Medien, sondern Kunst ist auch Ausdruck des jeweiligen Zeitgeistes. Aspekte der Untersuchungen sind Macht, Moderne, Nachkriegszeit und globale Kulturgeschichte.

1.Semester:

Grundlagen und Veränderung von Macht und Herrschaft in Antike (Rom) und früher Neuzeit (Renaissance). Architektur als Ästhetik der Macht.

Brückenaufgabe:

Macht in der Antike und der Renaissance.

Alternativen

  • Miniatur-Nachbau z.B. eines antiken Gebäudes mit deutlichem Machtbezug.
  • Anfertigung eines Miniaturmodells für ein konkretes Ereignis oder eine konkrete Person(oder Gruppe) aus der römischen Antike oder der Renaissance, in der die Lage der Opfer, der Ohnmächtigen zum Ausdruck gebracht wird.
  • Zu einem heroisierenden, etwa kriegs- oder Macht verherrlichenden Monument wird ein Gegendenkmal konzipiert, als Modell gebaut oder gezeichnet.

2.Semester:

Industrialisierung und bürgerliche Revolutionen als Grundlage v. 19. Jhd. und (klassischer) Moderne. Vom Impressionismus bis Picasso.

Brückenaufgabe:

Was ist modern?

Präsentation einer Kunstrichtung der ersten Hälfte des 20.Jahrhunderts in ihrem historischen Zusammenhang. Selbstständige Organisation einer Ausstellung selbst gefertigter Bilder (Kopien) der Moderne mit erläuternden historischen Texten. Präsentation der Ausstellung vor der Schulöffentlichkeit; Führungen durch die Ausstellung.

3.Semester:

Entwicklung Deutschlands im 20. Jhd, Schwerpunkt: Innen- und Außenpolitik der 50er Jahre. Alltagskultur, Design der 50er Jahre.

Brückenaufgabe:

Nierentisch, Kalter Krieg und Rock’n’Roll.

Gruppenarbeit: Konzeption und Fertigung einer filmischen Dokumentation (Foto-Film mit unterlegtem Ton) relevanter Aspekte der 50er Jahre (ca. 10 unterschiedliche Themen) auf der Grundlage von Zeitzeugen-Befragungen.

4.Semester:

Kulturkontakte, Kulturbegegnungen und Kulturkonflikte in verschiedenen Epochen und Räumen. Interkulturelle Beeinflussung von Kunstformen und -inhalten zwischen Europa und z.B. Afrika oder China. Transformationen bei den überkreuz verlaufenden Kunst- und Kulturaneignungen.

Brückenaufgabe:

Crossover: Lebenswelten und Weltbilder in asiatischen und westlichen Kulturen.

Zwischen altem und neuem China – Brüche und Wandlungen. Auseinandersetzung mit einzelnen Künsten oder Schulen, bzw. Künstlern, die aus der fremden Kultur schöpfen. Daraus abgeleitet: Kreation eines eigenen innovativen Kultur-Artefakts auf der Grundlage der disparaten Kulturen (China – Westl. Industrieländer).

Wahlkurse, die im Vorsemester belegt werden müssen:

  • Kunst
  • Geschichte

Download Wahlbogen Kunst und Geschichte

Wahlbogen Profil Geschichte Kunst (76.7 KiB)

Anmerkungen zu den Profilwahlbögen (68.2 KiB)