Bildende Kunst

…und Gestaltung an unserer Schule

An unserer Schule gibt es viele Angebote, sich künstlerisch und gestalterisch zu betätigen. Immer wieder stehen die SchülerInnen vor neuen Gestaltungsproblemen, die mit Übungen und guten Ideen bewältigt werden. Wer hat schon einmal so etwas Verrücktes gemacht und eine Ruine gebaut? Und nach welchen Gesichtspunkten gestaltet man einen Stuhl? Was hat es mit dem Fensterrecht von Hundertwasser auf sich? Und wie bedrucke ich selbst mein T-Shirt mit dem Klassenlogo, auf das man sich geeinigt hat? Dies ist nur eine kleine Auswahl von Fragen, mit denen sich SchülerInnen im Kunstunterricht beschäftigen.

Neue Unterrichtsräume

Die Räume der Bildenden Kunst sind gerade frisch renoviert und gründlich überholt worden. Große gelbe Filzflächen über begehbaren Schränken bieten viel Raum für Präsentationen von Bildern, die im Klassenunterricht gestaltet wurden. Sie bieten aber zugleich für Rollenspiele und Standbilder genügend Raum um neue Unterrichtsmethoden auszuprobieren. Viele neue Geräte sind angeschafft und überholt worden: ein Brennofen für Keramik, eine Siebdruckanlage, Werkzeugmaschinen und Druckwalzen warten darauf, von SchülerInnen im Kunstunterricht und in Nachmittagskursen bedient zu werden. Die vielen neuen Schränke bieten ausreichend Stauraum für vielfältige Materialien und für die Ergebnisse, die von den SchülerInnen angefertigt werden.

Kunst als Pflichtfach in Klasse 5 und 6

In Klasse 5 und 6 haben alle SchülerInnen dieser Jahrgänge Kunstunterricht. In einer Doppelöstunde pro Woche stellt man sich einem Thema wie Landschaftskunst von Andy Goldworthy, macht Illustrationen für das Buchprojekt „Wir lesen und schreiben ein Buch“, produziert Schnipsel um der Collage von Kurt Schwitters auf die Spur zu kommen. Der Kunstunterricht orientiert sich dabei an Formen des Werkstatt-Unterrichts und an nachvollziehbaren, praktischen Kompetenzen, um den SchülerInnen einen klaren und verständlichen Einblick in die Welt der Kunst und Gestaltung zu vermitteln.

Kunst als WP-Fach in den Jahrgängen 7 bis 10

In den Jahrgängen 7 bis 10 orientiert sich das Wahlpflichtfach Kunst an Halbjahresthemen.
So bekommen die SchülerInnen anhand eines Themas einen vertiefenden Einblick in ein Medium, eine Epoche oder eine Untersuchungsmethode, um künstlerisches und gestalterisches Arbeiten aus unterschiedlichen, auch forschenden Perspektiven kennenzulernen.

Nachmittagsangebote für kreative Neigungen

Wer immer noch nicht genug hat von Kunst und Gestaltung oder wer seine Kenntnisse verbreitern oder vertiefen möchte, wählt nachmittags noch einen Wahlkurs wie Film, Graffiti, Ausdrucksmalen, Keramik, Animation ….

Hier sind besonders die SchülerInnen gefragt, die sich mit viel Lust und Freude und mit viel Energie in neue Vorhaben stürzen. Wer mit einer Gruppe von MitschülerInnen aus verschiedenen Jahrgängen neue kreative Herausforderungen sucht, ist hier genau richtig. Unter pädagogischer und professioneller Anleitung entstehen hier viele sehenswerte Ergebnisse, die zweimal im Jahr ausgestellt, vorgeführt oder aufgeführt werden. Um einen Einblick in das umfassende Angebot zu haben, lies das jährlich überarbeitete Kursprogramm unserer Ganztagsschulangebote, wenn es ausliegt.

Kreative Angebote dieses Schuljahr:

Afrika, Afrika; Rap, HipHop, BIGBAND, Breakdance, Graffiti, Orchester, Geige, Töpfern, Beatbox, Trickfilm, Film, Ausdrucksmalen, Gitarre, Tanz, Orientalischer Tanz,