Übergänge + Abschlüsse

Vorschule – Grundschule – Stadtteilschule

Da die Erich Kästner Schule eine Schwerpunktschule für Schüler/innen mit erhöhtem Förderbedarf ist (Förderschwerpunkte geistige, körperliche und motorische Entwicklung, Autismus, Sehen und Hören), können wir diese Kinder von der Vorschule bis zur 10. Klasse durchgängig beschulen.

Auch SchülerInnen mit hohen Förderbedarfen, die im Laufe ihrer Schulzeit zu uns kommen, können wir bis zum Ende der 10. Klasse betreuen. Viele dieser Kinder wechseln zum Beginn der 5. Klasse an unsere Schule, wenn ihre Grundschulzeit nach der 4. Klasse beendet ist.

Ihre zukünftigen Tutor/inn/en nehmen mit den Klassenlehrer/inne/n ihrer Grundschule Kontakt auf, lernen die Kinder schon vor dem Übergang kennen und informieren sich über die Fördermaßnahmen und –materialien, um die Förderung kontinuierlich fortsetzen zu können.

Kinder mit den sonderpädagogischen Förderschwerpunkten Lernen, Sprache und emotionale und soziale Entwicklung können abhängig von der Gesamtzahl der Anmeldungen in diesem Bereich und der Wohnortnähe ebenfalls an unserer Schule bis zur 10. Klasse inklusiv beschult werden.

Stadtteilschule – weiterführende Maßnahmen

Die Wahl einer weiterführenden Maßnahme ist abhängig vom Schulabschluss, den die SchülerIn möglicherweise erlangen kann. Viele Schüler/innen besuchen nach der 10. Klasse integrative berufsorientierende Maßnahmen, in denen sie auf ihre zukünftigen Ausbildungs- und Tätigkeitsfelder vorbereitet werden.

Die Eltern und die SchülerInnen werden auf den Übergang langfristig in der Berufsorientierung, durch spezielle Eltern-Informationsabende, durch Vermittlung von Kontakten zu unterstützenden Einrichtungen und in vielen Orientierungsgesprächen vorbereitet. In der Regel machen die Schüler/innen im Laufe der 10. Klasse ein Praktikum in ihrer anschließenden Ausbildungseinrichtung.

Abschlüsse

Abhängig von ihren schulischen Leistungen können Schüler/innen mit sonderpädagogischen Förderbedarfen alle anerkannten Schulabschlüsse erreichen. Sie verlassen unsere Schule mit dem ersten allgemeinbildenden Schulabschluss (ehemals Hauptschulabschluss) oder mit dem mittleren Schulabschluss (Realschulabschluss). Einige SchülerInnen können keinen Abschluss bekommen, andere verbleiben nach Zulassung zur Oberstufe an unserer Schule, um die (Fach-) Hochschulreife zu erlangen.