Kunst – Theater – Literatur – Event

Seit ein paar Monaten schon haben die drei WP-Kurse immer wieder mal auf die gemeinsame Aufführung heute Abend hingearbeitet, haben sich abgesprochen, getroffen und geübt . Eine solche Zusammenarbeit dieser künstlerischen Fächer hat es bisher noch nicht gegeben an der EKS. Dennoch gibt es für den heutigen Auftritt nur ein lockeres Konzept, kein genau festgelegtes Programm. Aus der Vielfalt – so heißt es – soll die Struktur entstehen, die Choreographie dieses Abends … spontan, ohne starren Plan. Und nun ist es endlich soweit:

3. Juni 2014 – der Abend ist heiß und schwül. Alle Türen zum Forum stehen offen, aber auch drinnen regt sich kaum ein Hauch. Es ist noch früh. Wir bewegen uns in einer kuscheligen Wohnzimmer-Landschaft der 70er und 80er-Jahre, räkeln uns auf weichen Polstern, holen uns eine Limo von der Bar, sehen uns um.

Porträts

Ringsum auf Staffeleien stehen überlebensgroße Schüler-Portraits, grell beleuchtet. Auf Tischen sieht man Reste von Mahlzeiten. Jeder Tisch erzählt seine eigene Geschichte. Über die Lautsprecher rieselt V e l v e t U n d e r g r o u n d – Musik herab. Erste Schüler kommen, auch Eltern und Freunde. Das Forum füllt sich allmählich. Aufgeregt wird hier und da noch geübt, letzte Vorbereitungen werden getroffen. Die Spannung steigt.

Dann beginnt die Performance: Die Künstler erläutern ihre Bilder und Tisch-Installationen, der Theater-Kurs spielt Familienszenen, El-Shaddai moderiert die Auftritte des Literatur-Kurses. Spiel und Vorlesung wechseln sich ab, bis das Programm mit ein paar letzten Texten zum Thema  D a n k e endet. Großer Beifall. Fröhliche Gesichter und gute Gefühle. Ein schöner Abend.

Wir hoffen sehr, dass diese Zusammenarbeit zwischen den Kunstbereichen weitergeht und dass wir auch im nächsten Jahr wieder solch einen Abend erleben können

Peter Grabe

GedichtvortragTisch

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.