MIXED UP Wettbewerb 2017: “There Will Be Dance” im Finale!

“There will be dance Vol. V: VERWANDLUNG“ konnte sich durchsetzen und steht im Finale der Kategorie DIVERSITY

Auf Anhieb gelang es der Erich Kästner Schule sich im Bundesweiten Wettbewerb für kulturelle Bildungspartnerschaften mit seiner Bewerbung zum Tanzprojekt gegen 182 Kooperationsteams durchzusetzen. In der Kategorie DIVERSITY stehen wir nun mit vier weiteren spannenden Projekten im Finale.

Der MIXED UP DIVERSITY steht „… für eine Kooperation, die mit Kunst und Kultur aus der TWBD Vol 5 VERWANDLUNG 1Vielfalt und Individualität der Kinder und Jugendlichen den Reichtum für eine gemeinsame diversitätssensible und inklusive Projektausgestaltung schöpft.“

 

TWBD Vol 5 VERWANDLUNG 3Langsam hat es sich herumgesprochen, in der sechsten Klasse wird getanzt. 150 SchülerInnen mit und ohne Förderbedarf, sowie die KollegInnen, begegnen dem Zeitgenössischen Tanz als eine Bühnen- und Ausdrucksform der Gegenwart. Dabei werden Fähig- und Fertigkeiten angesprochen, welche im normalen schulischen Alltag wenig vermittelt oder selten gewürdigt werden. Gemeinsam mit den Choreografen Eva Bernhard, Pepita Carstens und Philipp Wiesner gelingt es innerhalb von sechs Wochen aus der Vielfalt der Geschichten und Erfahrungen der SchülerInnen zu schöpfen, neue Potenziale zu heben und eine ganz eigene Choreografie zu entwickeln.

Im Verlauf lotet das Projekt die persönlichen Grenzen von Sprache, Kultur und Körper neu aus, bewegt Tänzer, als auch Zuschauer, aus ihren Komfortzonen – fordert Kreativität und Teamarbeit.

 

Dieses Jahr wurde von Januar bis Anfang März 2017 unter dem Thema „VERWANDLUNG“ gearbeitet. Knackend, knisternd, kriechend bewegten sich Phantasiewesen im Spotlight über die Tanzfläche. In Kimono gehüllte TänzerInnen twbd 5verwandelten das Forum in ein Feuerwerk der Emotionen. Blumen verwandelten sich in Stifte und Angst in Mut. Die Unterschiedlichkeit der SchülerInnen wurde dabei in Bilder und Geschichten über Helden, Fabelwesen und Magie eingebunden, so dass Zuschauern, Mitschülern und Pädagogen eine neue Wahrnehmung ermöglicht wurde.

 

Ein großes Dankeschön an alle Fans, Unterstützer, Mitgestalter und Anpacker, Geldgeber und Möglichmacher. Besonderer Dank geht an die Liebelt Stiftung, die Hamburgerische Kulturstiftung, die Stiftung Kinderjahre und die Kulturagenten für kreative Schulen.

TWBD Vol 5 VERWANDLUNG 2

Wir freuen uns riesig über diesen Erfolg und drücken die Daumen, so dass wir am 29. November zur Preisverleihung nach Hannover anreisen dürfen!

 

>> Einen Überblick über die Finalisten 2017 finden Sie unter www.mixedup-wettbewerb.de/finalisten.

 

>> Die Pressemitteilung der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) finden Sie unter https://www.bkj.de/index.php?id=2274

Lena Pintatis, Projektkoordinatorin

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.