NFTE 2018

Auch in diesem Schuljahr stand das NFTE-Projekt nach den Frühjahresferien wieder für sieben Wochen auf dem Stundenplan der 8. Klassen.

NFTE_2018Die Schülerinnen und Schüler erarbeiteten sich grundlegende wirtschaftliche Kenntnisse und eigene Geschäftsideen.

Die große Präsentation stand dieses Jahr unter dem Motto „Mädchenpower“: Alle sechs 8. Klassen wählten Mädchen zum Klassensieger. Nach der Begrüßung durch die Abteilungsleitung Irene Balling und Diane Brüggemann von NFTE Deutschland aus Berlin wurde die Jury, bestehend aus Frau Wenzel-O`Connor (Geschäftsführerin der Landesarbeitsgemeinschaft Schule Wirtschaft), Herrn Köpke (Geschäftsführung Fa. Köpke Elektromontagen), Herrn Bruhns (Geschäftsführung Pflegen & Wohnen Farmsen) und Herrn Irsinger (Projektleitung barclaycard) vorgestellt.

Dann übernahmen Frau Heidkamp und Frau Wiegand, Tutorinnen des Jahrgangs, die Moderation und es konnte los gehen.

Sarah Klinge aus der 8b machte den Anfang und stellt mit „Sarahs Magic Food“ selbstgemachtes Fingerfood vor, dass sie auf Schwimmwettkämpfen anbieten möchte und sowohl neue Energie verspricht, wie auch Veganer, Vegetarier und Allergiker berücksichtigt.

Die Klassensiegerin aus der 8a, Rama Hajo, stellte dem Publikum und der Jury dann ihre Idee von wechselbarer Kleidung mit Hilfe von Klettverschlüssen vor, so sind im Entwurf ihrer ersten Kollektion die Ärmel sogar in Stufen abnehmbar und auch für schnelle Wetterumschwünge gut geeignet.

Aglaya Wohlrab aus der 8f hat eine eigene Idee von Entspannung ohne Geruchsbelästigung und hat das Entspannungskissen „Scrushions“ mit Himbeerkernen erfunden.

Der Vorteil: die Himbeerkerne sind sehr klein und das Kissen dadurch weicher als mit herkömmlichen Kirschkernen und nach dem aufwärmen im Ofen ist der Geruch deutlich angenehmer.

Nach einer kleinen Pause zeigte Lara Trecker aus der 8c mit ihrer Erfindung „Strong Cable“, wie sie mit dem Problem ständig geknickter Ladekabel für Smartphones umgeht. Das Kabel ist an den empfindlichen Stellen durch eine Kugelschreiberspirale verstärkt und hält dadurch deutlich länger.

Lucy Arnold für die 8d hat sich mit einem weiteren Alltagsproblem beschäftigt und mit „easy hair“ eine Lösung für Haarbürsten, in denen sich schnell lange Haare verfangen, gefunden.

Ein einfacher Aufsatz mit Klickverschluss zum abnehmen löst dieses Dauerproblem.

Zum Schluss wurde es nochmal lecker, als Joshuafina Owusu-Ansah aus der 8e ihre Idee von einem „FuFu“-Restaurant vorstellte um das Traditionsgericht aus Ghana in verschiedenen Varianten allen Hamburgern zugänglich zu machen.

Anschließende zog sich die Jury zur Beratung zurück und nach einer kleinen Pause wurden die Sieger verkündet. Den 3. Platz teilten sich Lara Trecker, Lucy Arnold und Joshuafina Owusu-Ansah.

Auf den 2 Platz gemeinsam kamen Sarah Klinge und Hajo Rama.

Schulsiegerin wurde Aglaya Wohlrab mit Ihrer Idee „Scrushions“ – den Himbeerkissen zum Entspannen – von der Jury gewählt.

Wir gratulieren allen Schülerinnen zu einer tollen Idee und Darstellung und wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Bewerbung zum Bundeswettbewerb in Berlin.

Christian Kotter

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.