NFTE Wettbewerb 2015

DSC_7205

 

Zum vierten Mal in Folge hat der Jahrgang 8 im Projekt „NFTE – Network for teaching entrepreneurship“ wochenlang über Geschäftsideen gebrütet. Die Klassensieger präsentierten ihre Unternehmensideen am Donnerstag, dem 09.04.2015, im Forum unserer Schule vor einer hochkarätigen Fachjury, bestehend aus Herrn Sven Bäumler (Bereichsleitung Stadtwerke Quickborn), Frau Nina Deutschmann (PR-Beraterin Deutschmann Kommunikation), Herrn Thomas Rachel (Einrichtungsleitung Pflegen und Wohnen), Dr. Britta Schichler (COO Barclay Card Deutschland), Herrn Zimmermann vom IBO e.V. (Institut für Berufsorientierung) und Frau Wentzel O`Connor (Arbeitskreis Schule & Wirtschaft).

Die Jury war beeindruckt von den kreativen Ideen der Schülerinnen und Schüler. Den Anfang machte Marie Djumata mit „Lazy Fashion“, dem gemütlichen Jumpsuit, gefolgt von Nele Pöpke, die mit ihrer Überzeugungskraft jeden in ihr Balletstudio lockt. Für asiatische Gaumenfreuden sorgte Till Langkopf mit seinem Unternehmen „Panda“, das Geschäftsleuten Dim Sum als Alternative zur mittäglichen Currywurst servieren möchte. Eine Unternehmensidee der ganz anderen Art präsentierte Målin Wohlrab mit ihrer „Duftnote“, Saxophonblättchen mit Geschmack. Mike Müller macht mit seinem Unternehmen „Sticker Nation“ die Welt ein bisschen bunter und Noah Drescher überzeugte die Jury mit seinen „Angelshirts“, den gepolsterten Shirts für Breakdancer.

Während die Jury im Nebenraum heftig diskutierte, berichteten Diana Brüggemann (NFTE Deutschland) aus Berlin und Ashley Twumasi (9a), die Bundessiegerin des letzten Durchganges, von der NFTE Award-Verleihung in New York Ende März. Für Stimmung sorgten mit eigenen Songs, aber auch mit Irish Folk „Ein Lubberchen Lorbas“ (Tobias Müller, Niklas Stöterau, VS1).

Nach langem Ringen einigte sich die Jury auf zwei Sieger: Noah Drescher aufgrund seiner innovativen und kreativen Idee, die nicht nur unter Breakdancern Modetrends setzen wird, und Till Langkopf mit seinem fahrenden Mittagstisch „Panda“, der allen Anwesenden Appetit auf köstliche Dim Sum bereitete. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei der Bewerbung für die Qualifizierung im Bundeswettbewerb!

Aber nicht nur Unternehmertalente wurden an diesem Vormittag entdeckt, sondern Sabine Choinski-Schubert, Tutorin der Klasse 8b, beeindruckte mit ihrer souveränen und kreativen Art, mit der sie uns durch den Vormittag führte. Ein Dank an alle Mitwirkenden für diesen gelungenen und spannenden Vormittag, den Tutorinnen und Tutoren, die ihre Schülerinnen und Schüler im Entwicklungsprozess und in der Vorbereitung tatkräftig unterstützt haben, insbesondere Britta Humfeld (8e) und Sabine Choinski-Schubert (8b), die dieses Event intensiv mit vorbereitet haben.

Florence Franzen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.