Runden drehen für Nicaragua

Am 23. Mai findet wieder unser alljährlicher Lauf zugunsten des Schulverbundes von Salinas Grandes in León, Nicaragua statt.

salinas_grandes_2018Die Schulpartnerschaft mit der Erich Kästner Schule besteht bereits seit 1990, etwa so lange wie die Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und León.

Nicaragua liegt in Mittelamerika und gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Die Schulen bekommen vom Staat nur die nötigsten Mittel gestellt, die aber nicht ausreichen, um zum Beispiel alle Schüler mit Büchern zu versorgen oder Pausenangebote zu machen.

Seit 2005 fliegen jedes Jahr einige Schüler der Vorstufe nach Nicaragua, um dort mit dem gesammelten Geld neue Anschaffungen zu unterstützen. In den vergangen Jahren freuten sich die nicaraguanischen Schüler über einen Computerraum, Schaukeln auf dem Schulhof und die Reparatur ihrer Musikinstrumente.

Diese Unterstützung gelingt uns wieder, wenn viele EKS-Schüler kräftig mithelfen, indem sie Sponsoren suchen, viele Runden laufen und für die gelaufenen Runden dann die Spende bekommen.

Wo genau geht das Geld eigentlich hin?

Das gesammelte Geld wird zu 100% für unsere Nicaragua-Projekte eingesetzt.

Mit einem großen Betrag fördern wir Anschaffungen und Angebote unserer Partnerschule. Damit unterstützen wir das erfolgreiche Lernen und neue Aktivitäten für die Schüler der Partnerschule. Beispielsweise werden mit diesem Geld z.B. Reparaturen, Lernmittel oder Spielgeräte bezahlt.

Jedes Jahr arbeiten die Schüler, die die Reise antreten, außerdem an Projekten mit Solarenergie. Die Solaranlagen ermöglichen verschiedene Dinge, die aufgrund mangelnder Stromversorgung vorher nicht möglich waren. Hierzu zählt beispielsweise die Feldbewässerung (in der Trockenzeit) durch solarbetriebene Wasserpumpen oder die Impfstoffkühlung auf Medizinstationen mit solarbetriebenen Kühlschränken.

 

Und wie „läuft“ der Sponsored Walk?

In den Wochen vor dem Sponsored Walk suchen sich die SchülerInnen Sponsoren, z.B. in der Familie, Freundeskreis, Nachbarschaft oder sie fragen bei Unternehmen nach. Diese freiwilligen Spender versprechen, einen bestimmten Geldbetrag (z.B. 1€)  pro 1km-Runde an den Schüler/die Schülerin zu zahlen. Am Ende wird der Betrag für die insgesamt gelaufenen Runden berechnet und von den Läufern bei ihren Sponsoren eingesammelt.

Jede gelaufene Runde und somit jeder gesammelte Cent wird in Nicaragua sinnvoll umgesetzt. Deshalb lohnt es sich, dass jede/r Einzelne seinen Teil zu dem Projekt beiträgt. Gemeinsam wollen wir etwas bewegen und die Schulpartnerschaft – im wahrsten Sinne – AKTIV gestalten!

 Viele kleine Schritte für uns – ein großer Schritt für unsere Partnerschule!

Die Vorstufenschüler des Nicaraguakurses überbringen nicht nur die Spendengelder in Leon, zurück von der Reise organisieren sie auch den Sponsored Walk und werben für ihn. Dieser Bericht stammt von Kyra, Rebecca, Laura, Lea und Gabi .

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.