Wir lesen gern – und richtig gut!

Erlebnisbericht vom Vorlesewettbewerb der sechten Klassen am 23. November 2016

Die Luft knistert, die Anspannung steigt. Spätestens als die Jury bereit ist, können die Vorleser es kaum noch abwarten: der Vorlesewettbewerb des Jahrgang 6 beginnt. Die Sieger aus den sechs Klassen lesen zunächst jeweils einen vorbereiteten Text, bevor sie anschließend aus „Pippi plündert den Weihnachtsbaum“ vorlesen. Nachdem mit Leon (6c), Enrico (6e) und Devin (6a) die ersten Kinder gelesen haben, steigt die Spannung zunehmen. Dabei landen die Zuhörer in wundersamen Parallelwelten, reisen nach Panem oder Hogwarts und folgen den drei Fragezeichen zu den verschiedensten Schauplätzen. Nachdem auch Mila (6d), Jonas (6f) und Nessrin (6b) ihre Texte präsentiert haben, folgt der aufregendeste Teil des Wettbewerbs: die Jury zieht sich zur Beratung zurück. Und spannt die Zuhörer ganz schön auf die Folter – uff!
Währenddessen präsentiert Yolanda (6f) dem Publikum das Ende der Pippi Geschichte – Vorfreude auf die Weihnachtszeit stellt sich ein.
mila-mrotzekAm Ende kürt die Jury Mila Mrozek aus der 6d zur besten Vorleserin des 6. Jahrgangs. Die glückliche Gewinnerin wird die Erich Kästner Schule nun beim hamburgweiten Wettbewerb der besten Vorleser vertreten. Wir drücken Mila dafür die Daumen und gratulieren allen Teilnehmern.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.