Wir + Was

Die Erich Kästner Schule wurde 1979 als Gesamtschule Farmsen-Berne gegründet – ab 1986 hieß sie Erich Kästner Gesamtschule und seit 2011 Erich Kästner Schule.
Unsere Schule hat eine sehr bewegte Geschichte, in der sich die Entwicklungen und Brüche der Hamburger Schulpolitik der letzten Jahrzehnte widerspiegeln.
1979 Gründung, 1984 Schulschließung, 1985 Erkämpfung der Wiedereröffnung durch eine Elternklage, 2010 Trennung von Grund- und Stadtteilschule in zwei eigenständige Schulen und im selben Jahr die Vereinigung dieser beiden Schulen.

Trotz all dieser äußeren Widrigkeiten hat sich unsere Schule in den letzten Jahren zu einer erfolgreichen und über Hamburg hinaus anerkannten Reformschule entwickelt.

Downloads:

Geschichte der Erich Kästner Schule (165.3 KiB)

Leitbild der Erich-Kästner-Schule (58.8 KiB)

Leitbild der Erich Kästner Schule

Eine Schule, in der alle willkommen sind

  • Wir sehen jeden mit seiner besonderen Persönlichkeit.
  • Wir verstehen unsere Unterschiedlichkeit als eine Bereicherung.
  • Wir lernen von- und miteinander.
  • Wir sprechen Konflikte offen an und finden gemeinsam Lösungen.

Verantwortung für sich und die Gemeinschaft übernehmen

  • Wir übernehmen selbst Verantwortung für unser Lernen und Handeln.
  • Wir vereinbaren verbindliche Regeln und pflegen gemeinsam Rituale.
  • Wir beteiligen uns aktiv an der Gestaltung unserer Schule.
  • Wir gestalten Entscheidungsprozesse demokratisch.

Selbstständiges Lernen und Kreativität entwickeln

  • Wir schaffen Lernräume, die Wissen und Können vielfältig anregen und fördern.
  • Wir ermöglichen und planen individuelle Lernwege.
  • Wir fördern kreative Ideen, entwickeln und gestalten Neues.

Das Beste geben und Leistungen zeigen

  • Wir wollen etwas leisten, alleine und im Team, für uns und die Gemeinschaft.
  • Wir nehmen Herausforderungen an und unterstützen uns dabei gegenseitig.
  • Wir erweitern unsere Fähigkeiten in der Zusammenarbeit mit anderen.
  • Wir präsentieren und würdigen die erreichten Leistungen.

Persönlichkeit entwickeln, die Welt verstehen und gestalten

  • Wir bearbeiten wichtige Fragen aus unserer jetzigen und zukünftigen Lebenswelt.
  • Wir machen vielfältige kulturelle Erfahrungen.
  • Wir nutzen Orte außerhalb der Schule, um zu lernen und etwas zu bewirken.