Zweiter Titel in diesem Jahr für die Fußballer der Erich Kästner-Schule

Die Fußballmannschaft der Jungen der Erich Kästner-Schule hat die Hamburger Meisterschaft der Oberstufen gewonnen. Im Finale wurde die Auswahl der Lessing-Schule aus Harburg mit 2:1 bezwungen.

Die EKS-Elf hatte sich für das Finale durch Siege in einer Vorrundengruppe und dann in K.O.-Spielen gegen die Stadtteilschulen Mitte und Fritz Schumacher durchgesetzt. Mit dem Finalsieg konnten die Jungen mit den EKS-Mädchen der Oberstufe gleichziehen, die in diesem Jahr ebenfalls die Meisterschaft – zum dritten Mal in Folge – gewonnen hatten.

1. Reihe (v.l.): Todd Tuffour, Ali Kökenöz, Kevin Lauppe, Nicolai Lüttich, Sergen Simsek, Fabian Schmidt, Lukas Hemkhaus. 2. Reihe (v.l.): Vincent Werner, Zalar Ghoriani, Johannes Agourram, Tim Hartmann, Dustin Buddenberg, Jan Wolf, Danny Cyganek, Lars Dießner, Till Daudert, Nico Borgert.

1. Reihe (v.l.): Todd Tuffour, Ali Kökenöz, Kevin Lauppe, Nicolai Lüttich, Sergen Simsek, Fabian Schmidt, Lukas Hemkhaus.
2. Reihe (v.l.): Vincent Werner, Zalar Ghoriani, Johannes Agourram, Tim Hartmann, Dustin Buddenberg, Jan Wolf, Danny Cyganek, Lars Dießner, Till Daudert, Nico Borgert.

 

Das Finale wurde auf dem traditionsreichen ETV-Platz an der Bundesstraße ausgetragen. In der 1. Halbzeit verlief das Spiel ausgeglichen, die Abwehrreihen ließen wenig zu. Kurz vor der Pause konnte Till Daudert mit einem sehenswerten Heber Nicolai Lüttich in Position bringen, der für die EKS das 1:0 erzielte. In der zweiten Halbzeit drängte das Team der Lessing-Schule auf den Ausgleich, war dadurch aber immer wieder für Konter der EKS anfällig. Eine dieser Möglichkeiten nutzte Lars Dießner in der 61. Minute zum 2:0. Da es die EKS aber versäumte, weitere Kontergelegenheiten zu nutzen, wurde der Druck der Harburger immer stärker und das EKS-Team konnte sich wiederholt bei dem überragenden Torwart Todd Tuffour bedanken, der die 2:0-Führung verteidigte. In der 80. Minute war er jedoch machtlos, als die Lessing-Schule auf 1:2 verkürzte. In den verbleibenden Minuten gelang es der EKS aber, den Ball gekonnt vom eigenen Tor fernzuhalten und den Gewinn der Hamburger Meisterschaft zu sichern, der dritten für die Oberstufe nach 2001 (WK 1) und 2010 (WK 0).

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.