Das Lieblingsprofil entdecken

Bericht über die Profilvorstellung am 4. Februar 2020

Experimentieren mit DNA

Experimentieren mit DNA im Profil Bio/Pädagogik (Foto: Schrader)

Die Profilvorstellung am 04.02.2020 wurde von vielen Schülerinnen und Schülern, deren Familien und Eltern besucht. Die Vorstellung der Profile Biologie/Pädagogik, Geographie/Biologie, Kunst/Geschichte und Physik/Geographie diente dazu, die vier Profile der Oberstufe näher kennenzulernen und individuelle Fragen zu stellen. Schülerinnen und Schüler der Erich Kästner Schule und Interessierte hatten vor allem die Möglichkeit, ihr Lieblingsprofil ausfindig zu machen.

Das Klima auf der Profilvorstellung war sehr positiv; viele Besuchende haben Fragen gestellt, die von uns Oberstufenschülern ausführlich beantwortet wurden. Dies reichte von allgemeinen Aspekten zum Unterricht in der Oberstufe bis hin zu speziellen Fragen, die den einzelnen Fächern galten. Außerdem konnten verschiedene Modelle selbstständig ausprobiert werden. Zum Beispiel eine erste Herangehensweise an das Mikroskopieren, das Untersuchen eines menschlichen Skeletts auf Merkmale oder physikalische Versuche.

Nach der Profilvorstellung hat unsere Abteilungsleitung Frau Bittkowski einen tieferen Einblick in die Oberstufe gegeben. In Bezug auf Pflichtstunden, Wahl- und Profilfächer, Klausuren oder Abiturprüfungen und weitere Informationen der Erich Kästner Schule konnten relevante Aspekte erfahren werden.

Wir sind Schülerinnen des Profils Biologie/Pädagogik, in dem wir mit Freude verschiedene interessante Projekte auswählen und bearbeiten können. In Biologie thematisierten wir bereits die Felder Genetik, Gentechnik, Molekularbiologie sowie Neurobiologie und bekamen ein tiefes Verständnis für die gesellschaftliche Relevanz dieser Bereiche. In Pädagogik haben wir Theorien zur psychosexuellen Entwicklung nach Sigmund Freud und Erik Erikson sowie das Instanzenmodell analysiert, Abwehrmechanismen und das tiefenpsychologische Schichtenmodell nach Freud kennengelernt.

Biologie und Pädagogik umfassen vier wöchentliche Unterrichtsstunden. Im zweistündigen Seminarkurs treffen beide Fächer zusammen. Hier konnten wir im letzten Semester einen Themenschwerpunkt auswählen und diesen ausführlich erforschen und dokumentieren. Im ersten Semester umfasste dies zum einen den biologischen Part, eine genetisch ursächliche Erkrankung, und zum anderen einen pädagogischen Inhalt, entwicklungspsychologische Theorien. Wir fanden es spannend, ein von uns ausgewähltes Thema so vielseitig, sogar schon ein wenig wissenschaftlich zu beleuchten sowie dem Kurs unser Projekt, unser Wissen zu präsentieren und darüber zu diskutieren.

Die Besonderheit unserer Schule ist, dass die Profile bereits ab der 11. Klasse angeboten werden und somit in einem angenehmen Lern- und Klassenklima die Unterrichtsschwerpunkte handlungsorientiert mit Blick auf das Abitur erfahren werden können.

Interesse an unserer Schule bekommen? Dann freuen wir uns auf Sie/Euch bei unserer nächsten Profilvorstellung bzw. Vorstellung der Unterrichtsfächer.
Aktuell nimmt das Büro von Frau Pasenau jederzeit bis Mitte Juni Anmeldungen für unsere Oberstufe entgegen.
Wir stehen gerne für Fragen und Anliegen bereit.

Das Oberstufen Team

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.