Hoher Besuch an der Erich Kästner Schule

Ehefrau des lettischen Staatspräsidenten bei uns zu Gast

In der Woche vor den Frühjahrsferien konnten wir einen besonderen Gast an unserer Schule begrüßen. vejone_4Frau Iveta Vejone, Ehefrau des lettischen Staatspräsidenten, war mit ihrem Mann zu einem Staatsbesuch in der Hansestadt und hatte den Wunsch, eine Schule zu besuchen, um sich dort zum Thema Inklusion zu informieren. Da sie selbst Grundschullehrerin ist und das Schulsystem in Lettland sich langsam auf den Weg zu einer inklusiven Schule macht, lag dieses Interesse natürlich nahe. Nach einer kurzen Einführung in die Arbeit unserer Schule konnte sie sich dann bei einem Unterrichtsbesuch in einer 4. Klasse selbst davon ein Bild machen, wie Inklusion bei uns funktioniert.

Vejone_1Die Kinder hatten Präsentationen über  verschiedene europäische Länder vorbereitet, die sie sehr souverän vortrugen. Natürlich wurde auch über Lettland berichtet und Frau Vejone ergänzte den Vortrag mit eigenen Informationen. Danach konnten die Kinder alle Fragen vejone_8loswerden, die sie an die Präsidentengattin hatten. Frau Vejone zeigte sich anschließend sehr interessiert an der Einzel- und Gruppenarbeit der Schülerinnen und Schüler, bei der die Kinder entsprechend ihres Leistungsniveaus an unterschiedlichen Aufgaben arbeiteten. Auch die Arbeit der „Helferkinder“ beeindruckte sie sehr.

Im Anschluss an die Unterrichtsstunde konnte Frau Vejone sich von der guten Qualität unseres Mittagessens überzeugen, das sie gemeinsam mit ihren Begleitungen und etlichen neugierigen Kindern im Schulrestaurant einnahm. Nach einem sehr herzlichen Abschied waren sich alle Beteiligten einig: Dieser Besuch hat Spaß gemacht!vejone_14

 

Heimke Schümann-Bloens

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.